Skip to content
Farbe Nadeln

Die Slow Fashion Revolution - bist Du dabei?

Liebst du Fashion und genießt es neue Outfits zu shoppen? Lies hier mehr zur Slow Fashion Revolution.

 

Die Macht nachhaltiger Kleidung

 

Schnelle Mode, sogenannte „Fast Fashion“, ermutigt uns, immer häufiger einzukaufen, was verheerende Konsequenzen für die Umwelt mit sich bringt.

 

 

Kleidungstrends ändern sich heutzutage aufgrund sozialer Medien doppelt so schnell, wie früher. Fast Fashion zu kaufen, um immer den neuesten Trend zu tragen, ist ein Teil des Problems. Fast Fashion wird schnell produziert, um mit den Trends und der Nachfrage der Verbraucher Schritt zu halten. Umso schneller landet sie wieder im Müll, weil der Trend vorbei ist oder die Qualität der Kleidung schlecht ist. Es ist an der Zeit, diesen Teufelskreis zu beenden.

 

Wir müssen bewusst entscheiden, woher wir unsere Kleidung beziehen. Inspiriert von der „Slow Food“ -Alternative zum Fast Food, ist „Slow Fashion“ eine Bewegung, die sich Fast Fashion widersetzt. Die Idee ist einfach: Wähle hochwertige Artikel, die lange halten, und spare beim Kauf neuer Artikel Geld.

Kaufe weniger und nachhaltige Mode. Achte beim Einkauf auf hochwertige Qualität, damit Du länger Freude an Deiner Kleidung hast.

Um die Qualität Deiner Lieblingsstücke solange wie möglich zu erhalten, empfiehlt es sich, hochwertige Pflegeprodukte zur Reinigung zu verwenden. Verantwortungsbewusster Kleiderkonsum hilft dabei die Umwelt zu schützen! Es ist an der Zeit nachhaltiger Kleidung mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

 

Werde zu einer nachhaltigen Modeikone

 

Damit Du auch lange Freude an Deiner Kleidung hast, ist gute Pflege wichtig und daher auch der Schlüssel zur Revolution von Slow Fashion.

Verwende Weichspüler von Comfort, um zu helfen, dass Dein Winterpullover weniger fusselt, oder Dein kleines Schwarzes seine Farbe nicht verliert und zum kleinen „Grauen“ wird.

Werde Teil der Slow Fashion Revolution, kaufe nachhaltige Mode. So geht's:

  • Treffe folgende Überlegungen vor dem Einkauf. Hat das Kleidungsstück eine gute Qualität? Wird Dir der Stil auch noch in einem Jahr gefallen? Wenn nicht, überlege Dir den Kauf lieber noch einmal!
  • Bewaffne Dich mit einem Nähset. Nicht gleich wegwerfen: Flicke lose Knöpfe oder kaputte Säume einfach mit Nadel und Faden.
  • Schaue Dich in Second Hand Läden nach Schnäppchen aus zweiter Hand um. Manchmal findet man sogar wertvolle Vintage-Kleidung.
  • Recherchiere umweltfreundliche Modemarken. Immer mehr Unternehmen bieten nachhaltige Kleidung an. Informiere Dich darüber, welchen Unternehmen Nachhaltigkeit am Herzen liegt.

Slow Fashion bedeutet hochwertige Kleidung umweltschonend zu produzieren. Verantwortungsvolles Einkaufsverhalten hilft der Umwelt und Deinem Geldbeutel.